Scooter Roller Bausatz, Micro Mobility – Spielwarenmesse 2018

Selber bauen lautet die Devise beim Scooter Roller Bausatz. Ein gemeinsames Erlebnis: Eltern bauen mit Ihren Kindern den Micro Sprite von Micro Mobility in Eigenregie.

Scooter Roller selber bauen? Micro Sprite Bausatz

Klas Bömecke: Haben Sie Probleme mit Ihrer Fertigung oder warum müssen Sie die Roller in ihren Einzelteilen verkaufen?

Wim Ouboter: Nein, das ist eigentlich ein Erlebnis das man einen Roller einmal selber zusammenbauen kann das man mit dem Vater oder der Mutter hat. Wir haben bereits so viele verkauft die schon fix und fertig zusammengebaut waren und wir haben gesehen, dass es einen Riesen Spaß macht, wenn man ihn selber zusammenbauen kann.

Klas Bömecke: Glauben Sie denn das der Vater oder die Mutter das auch kann, oder ist es nur ein Spaß für das Kind das seine Eltern verzweifeln sieht?

Wim Ouboter: Es gibt natürlich eine Anleitung als Video wo man es genau sehen kann und Jeder der einen Schraubenschlüssel in der Hand halten kann, kann ihn auch zusammenbauen. Es dauert auch kein ganzes Wochenende. Also ich kann ihnen versprechen dass es innerhalb von einer Stunde zusammengebaut ist.

Klas Bömecke: Haben Sie das auch probiert?

Wim Ouboter: Ja sicher habe ich das probiert.

Klas Bömecke: Und Sie haben es in einer Stunde geschafft?

Wim Ouboter: Weniger als in einer Stunde logischerweise.

Klas Bömecke: Sie haben einen kleinen Vorteil! Sie haben es erfunden.

Build your own Micro Sprite –  Erlebnis für Eltern und Kinder

Wim Ouboter: Ja das war 1999, da sind wir das erste Mal mit dem Scooter auf den Markt gekommen und wir hatten dann dazumal pro Tag 80.000 produziert. Sie können sich vorstellen dass das nicht mit 500 Leuten möglich war sondern es waren 15.000 Leute, die diese in drei Fabriken fabriziert haben, es war ein gigantischer Markt in 1999.

Es gibt uns immer noch und wir dachten mal was Neues. Es ist zwar fast das gleiche Produkt aber das man diesmal selber zusammenbauen kann.

Klas Bömecke: Sie haben eine gedankliche Kooperation mit dem schwedischen Möbelhaus gemacht. Selber bauen und dazu den Inbus Schlüssel als Bild auf der Verpackung. Da fühle ich mich als Kunde gedanklich abgeholt.

Wim Ouboter: Das war versteckt auch die Aussage. Das Möbelhaus hatte sehr viel Erfolg mit seinen Möbeln und dieses Zusammenbau Erlebnis ist am Schluss wahrscheinlich unvergesslich. Von daher lassen wir uns gerne von guten Ideen inspirieren.

Klas Bömecke: Also Sie sagen, der Scooter Roller in Einzelteilen ist der Klassiker 2.0!

Wim Ouboter: Unter anderem. Wir haben noch viele andere Klassiker für 2.0 aber das ist eine Option die man machen kann, vor allem wenn Draußen schlechtes Wetter ist und man sowieso nicht Draußen fahren kann.

Klas Bömecke: Und glücklicherweise ist es ein Klassiker, man sieht eben auf vielen Straßen wie das Ding aussehen müsste wenn man es richtig zusammenbaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.