Kullerbü Parkhaus, Haba – Spielwarenmesse 2018

Das neue Kullerbü Parkhaus hat in diesem Jahr den ToyAward gewonnen. Ein schönes neues Modul von Haba in der Welt der Kullerbü Kugelbahnen.

Küllerbü Parkaus mit Waschstraße, Tanksäule und Hebebühne

Jenny Dettner: Kullerbü hat dieses Jahr sogar einen Preis gewonnen und zwar mit dem Parkhaus. Was kann man mit dem Parkhaus als Kind Schönes anstellen?

Julia Roth: Man kann mit verschiedenen Fahrzeugen aus der Spielwelt und auch dem Hubschrauber der neu ist hier die Straße hoch fahren, aber genauso auch wieder hinunter fahren oder fliegen. Das sind verschiedene Spielelemente. Zum Beispiel hier ist die Waschstraße, da die Tanksäule, damit die Kinder ihre Autos tanken können. Hier ist zum Beispiel eine integrierte Hebebühne wo man das Auto einsetzen kann. Es gibt viel mehr Zusatzelemente. Hier gibt es einen Stopp, damit die Autos nicht weiterfahren können, eine Schranke sozusagen, die man damit aufmachen kann und Damit die Kinder viel Spielspaß dabei haben.

Jenny Dettner: Alles was das Kinderherz begehrt! Sagen Sie, kann man die Systeme auch untereinander mischen, weil sie auch Schienen haben?

Spielewelt Kullerbü – Module kombinierbar

Julia Roth: Genau, man kann hier zum Beispiel diese Rampen abnehmen und dann Schienen, solche zum Beispiel anschließen. So kann man ein komplettes Schienennetz anbauen damit die Autos dort fahren und auch zwischendrin parken.

Jenny Dettner: Das Besondere sind hier tatsächlich diese Autos mit der Kugel, die hier integriert sind. Kann man diese Kugeln mit den Autos austauschen?

Julia Roth: Man kann zum einen andere Kugeln in die Autos setzen. Die Kugeln sind verschiedene Charaktere, verschiedene Gesichter. Man kann sie so – ohne Auto – durch die Bahn rollen lassen und die Autos – wie diesen Laster – gibt es auch teilweise ohne Kugeln. Die haben dann Schwungmotoren, heißt die fahren von alleine weiter.

Spielbahn mit Autos und Kugeln bespielbar

Jenny Dettner: Hier hinten habe ich eine Art Xylophon gesehen, wo ein Auto drüber fahren kann. Können wir uns das auch einmal anschauen?

Da ist es ja jetzt das Xylophon, was kann man damit alles anstellen?

Julia Roth: Genau, das ist eine Kugelbahn über die man die Kugeln runterrollen lassen kann, und dann hört man die Klänge.

Jenny Dettner: Das ist ja lustig. Ja da kommt auf jeden Fall Freude auf. Ich bin auch schon hochmotiviert. Und sagen Sie mal, wofür das ist. Das ist ein richtig schöner Glitzerball.

Julia Roth: Genau das sind unsere Effektkugeln, da ist Flüssigkeit innen drin und wenn es rollt, sieht man dass sich das Glitzer verteilt und man kann es auch als Flummi benutzen.

Jenny Dettner: So, jetzt will ich aber mit diesem schönen pinken Ball spielen. Hui da rollt er, durch die Tür durch und an die Klingel. Super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.