LOWA Trekkingschuhe

Wer LOWA hört, der denkt erst einmal an Bergschuhe, doch das Sortiment reicht deutlich weiter. Wir lassen uns atmungsaktive Trekkingschuhe zeigen, die wassergeschützt sind und einen praktischen Schnellverschluss haben. Wofür ist der Schuh von LOWA aber nun gedacht? Das lässt sich unsere Messe-TV Moderatorin Petra Nérette auf der Outdoor 2017 in Friedrichshafen erklären. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Messefilm!

Atmungsaktive Trekkingschuhe mit Wasserschutz & Schnellverschluss

Petra Nérette: Ich habe hier einen schönen sportlichen Schuh von Lowa. Aber bei Lowa denke ich eigentlich an die klassischen Bergsteigerschuhe. Wo sind die denn? Oder wofür ist dieser Schuh?

Markus Strefling: Ja die klassischen Bergschuhe führen wir immer noch. Das hier ist ein leichter sportlicher Schuh.

Petra Nérette: Was kann dieser Schuh?

Markus Strefling: Speziell dieser Schuh hat einen Schnellverschluss. Der hilft das Ganze schnell und effizient zuzuschnüren. Das Besondere ist das Gore Surround System. Wir haben in der Schuhsohle Luftkanäle eingebaut, die dafür sorgen, dass der ganze Schuh atmen kann. Das heißt die Feuchtigkeit geht superschnell und auch von unten nach draußen. Wasser kann nicht eindringen.

Von außen haben wir einen Wasserschutz und von Innen den Feuchtigkeitstransport. Heißt man hat immer angenehm trockene Füße und einen sportlich leichten Schuh für mäßiges Gelände – sag ich jetzt mal nicht unbedingt für die Berge, weil dafür wäre er zu leicht. Er ist für den alltäglichen Gebrauch geeignet, so wie ein SUV in der Automobilbranche.

Petra Nérette: Das heißt wenn ich 3 Tage unterwegs bin, wandern, laufen, vielleicht ein bisschen Berge und Sand dann wäre das der richtige Schuh?

Markus Strefling: Einer vielleicht. Wenn du in die Berge willst wird er von der Stabilität her Einbußen haben. Für einen normalen Wanderweg, oder am Fluss entlang oder auch für die Stadt ist er top geeignet. Da kannst du ihn 3, 4 Tage oder eine ganze Woche lang anhaben, das ist kein Problem.

Petra Nérette: Wie viele Schuharten für unterschiedliche Sportarten habt ihr denn in eurem Sortiment?

Markus Strefling: Grundsätzlich bieten wir 6 verschiedene Kategorien an, die wirklich von den höchsten Gipfeln der Welt gehen. Von Alpin Expeditionsschuhen bis runter zur Sandale die man am Strand tragen kann. Unsere Mission ist Schuhe vom höchsten Gipfel bis zum Strand zu bauen – from the mountains to the sea – wie wir sagen, da Schuhe anzubieten.

Petra Nérette: Ich als Frau kucke natürlich auf die Optik, wie wichtig ist sie bei Euch?

Markus Strefling: Der erste Stellenwert ist immer die Funktionalität, das ist ganz klar. Die muss funktionieren und muss passen. Und jetzt neu dazu und in den letzten Jahren schon sehr hoch geratet ist der Look.

Der Gesamtlook vom Rucksack bis runter zum Schuh muss passen, muss modern sein, muss leicht sein und das Lebensgefühl widerspiegeln und da spielen Farben eine ganz große Rolle. Das versuchen wir, mit unseren Produkten widerzuspiegeln.

 

Alle Messeblick.TV Videos zur Outdoor 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.