Leatherman Multi-Tools

Wenig Platzbedarf und viele Einsatzmöglichkeiten – der Leatherman! Die Multi-Tools bieten viele Funktionen und sind vor allem bei Männern sehr beliebt. Der Werkzeugkasten für die Hosentasche, der bei Outdoor-Aktivitäten immer am Start sein sollte. Doch gibt es bei Leatherman auch etwas für Frauen? Messe-TV Moderator Jürgen Groh spricht mit Oliver Kessler von Leatherman. Mehr erfahren Sie in unserem Messefilm von der Outdoormesse 2017 in Friedrichshafen!

Klassisches Leatherman Multi-Tool wird stets weiterentwickelt

Jürgen Groh: Oliver ich bin aus der Fernsehbranche, dieses Werkzeug hat nahezu jeder Kameramann, Vladimir stimmt? Das hat jeder Kameramann in seiner Tasche. Was kann ihn überzeugen dass er sich ein Neues holt?

Oliver Kessler: Wir entwickeln unsere Tools stetig mit neuen Features die es vorher nicht gab, weiter. Zum Beispiel haben wir jetzt ein Tool entwickelt dass einen Feuerstein hat. Wenn du in der Wildnis unterwegs bist und Feuer machen willst, dann brauchst du natürlich genau das Tool womit du das Feuer machen kannst.

Jürgen Groh: Ich glaube das brauchen wir nicht. Was wäre die Erneuerung in den grundsoliden Leatherman´s was kann man da sagen?

Oliver Kessler: Bei der Runderneuerung im Bereich der klassischen Multi-Tools arbeiten wir stark mit Bit Sets, mit denen ich mein Tool erweitern kann. Jedes Bit Set kann ich dafür nutzen. Das heißt das Multi-Tool kann ich beispielsweise mit einem Torks, Inbus oder einem Kreuz aus dem Bit Set austauschen und dementsprechend anpassen.

Jürgen Groh: Ich sehe im Hintergrund Jemand sägen. Ist das nach wie vor ein wichtiges Tool?

Oliver Kessler: Kerntools sind Zange, Messer und Säge. Diese werden nach wie vor eingesetzt, wir sehen es daran dass wir oft eine Rückmeldung kriegen, dass die Säge verschlissen ist, weil sie so viel eingesetzt wurde.

Jürgen Groh: Kann man sich einzelne Teile nachschicken lassen oder sind sie austauschbar?

Oliver Kessler: Das ist abschraubbar. Wir haben ein Serviceteam bei uns, dementsprechend kann man es einschicken. Unser Service ist so aufgestellt, dass man keine Rechnung hat. Du brauchst auch keine Begründung warum, sondern schickst es einfach ein. Das ist unser Qualitätsversprechen.

Jürgen Groh: Wer kauft eigentlich den klassischen Leatherman?

Oliver Kessler: Wir haben eine sehr männerlastige Kaufschicht, über 90 Prozent. Und jetzt wollen wir auf die andere Seite und die Frau ansprechen, eine Zielgruppenerweiterung stattfinden lassen.

Jürgen Groh: Ich sehe etwas farbenfrohes, dass die Frau ansprechen könnte. Ein – jetzt wollte ich sagen Schweizer Taschenmesser in Leatherman Form – geht aber ein bisschen in die Richtung oder?

Aschenbrenner Messedesign

Erweiterung der Leatherman Skeletools Familie

Oliver Kessler: Ich scheue mich immer Schweizer Taschenmesser zu sagen, weil es ein Allerweltsbegriff ist. Natürlich sind wir eine amerikanische Marke und machen eigenständige Messer, aber du sprichst ein gutes Thema die Farbe an. Jedes Modell gibt es in 3 oder 4 verschiedenen Farben. Wir haben das Skeletool, das ist dieses Tool. Wir wollen die Familie des Skeletools damit erweitern, das heißt wir wollen Messer anbieten die minimalistisch und leicht sind, aber dabei schön aussehen. Wenn du es in die Hand nimmst dann merkst du wie einfach es sich händeln lässt.

Jürgen Groh: Sehr leicht.

Oliver Kessler: Das ist das Kernthema. Das sollte so leicht sein, damit ich es immer dabei haben kann.

Jürgen Groh: Sehr scharf.

Oliver Kessler: Scharf sind sie alle! Dazu ist ein Flaschenöffner integriert, hier kann man eine Flasche öffnen und der Clip, der Rucksack-Clip.

Jürgen Groh: Praktisch. Was kostet mich der kleine hoffentlich „Bald-Klassiker“?

Oliver Kessler: Also die kosten 39€ und 35€. Und bei den beiden unterscheidet sich das Tool dadurch dass gar kein Messer dran ist, weil du vorhin vom Taschenmesser gesprochen hast. Das Schöne ist hier das eine Schere, Flaschenöffner und Korkenzieher dran sind. Das Schöne an dem ist auch, dass ich es mit auf die Reise nehmen kann im Flieger.

Jürgen Groh: Darf ich im Flieger eine Schere dabei haben?

Oliver Kessler: Schere ist okay, nur Messer nicht. Hier haben wir das andere Model B2 nennt sich das. Das hat einfach nur 2 Messer. Ein Wellenschliff-Messer und auf der anderen Seite ein Glattschliff-Messer.

Jürgen Groh: An deinem Handgelenk sehe ich ein Rocker Tool. Gehört das auch zu Leatherman oder ist das nur dein Schmuckstück?

Aschenbrenner Messedesign

Leatherman Tread – Armband mit 29 Tools

Oliver Kessler: Nein, das gehört tatsächlich zu Leatherman das nennt sich Tread. Das ist letztendlich ein Armband das 29 Tools beinhaltet. Das ist das erste Tool, was nicht diese klassische Zange beinhaltet aber dafür sieht man es am Armgelenk auch wenn man es nicht im Einsatz hat. In der Schließe ist ein Flaschenöffner integriert, hier habe ich einen Paketöffner. Hier ein kleines SIM Karten Tool, was ich als Handybesitzer immer verliere den kleinen Sim-Karten Dorn. Jetzt trage ich es natürlich am Handgelenk aber habe zudem einen Tork Schlüssel dran, der Inbus ist dabei und ein Ringschlüssel also 29 Funktionen sind sehr kompakt mit mehr Lifestyle Charakter zusammengefasst. Das gibt es auch in Silber.

Jürgen Groh: Bleibt Leatherman analog oder geht es auch in die digitale Welt?

Oliver Kessler: Unsere ersten Ideen sind in dem Tread Armband einen USB zu verbauen, den ich hier zum Benutzen rausziehen kann.

Jürgen Groh: Ich bin gespannt was wir im nächsten Jahr sehen, alles Gute für die Messe.

 

Alle Messeblick.TV Videos zur Outdoor 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.