Jack Wolfskin – Outdoor-Bekleidung 100% Recycling

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema in der Outdoor-Branche – auch bei Jack Wolfskin. Im Sommer 2018 soll bei Hersteller von Outdoor-Bekleidung eine Weltneuheit an den Start gehen: TEXAPORE ECOSPHERE. Den Industry Award 2017 konnte der Sportmodehersteller damit schon gewinnen. Was genau dahinter steckt? Messe-TV Moderator Jürgen Groh spricht mit Daniele Grasso von Jack Wolfskin auf der Outdoor Friedrichshafen 2017 – mehr erfahren Sie im Video!

Nachhaltige Mode von Jack Wolfskin: TEXAPORE ECOSPHERE

Jürgen Groh: Gewinner des Industrie Award 2017! Wie kommt man an so eine Auszeichnung?

Daniele Grasso: In unserem Kernbereich wasserdichte Jacken haben wir geschaut was wir in der Produktion können und wie wir diese Abfälle, die in der Industrie entstehen wieder zurückführen können um daraus neue Materialien zu gestalten.

Jürgen Groh: Und ganz kurz, wie habt ihr das gemacht?

Daniele Grasso: Wir haben die Membrane genommen und alle Abfälle gesammelt. Wir haben einen Weg gefunden diese Abfälle aufzubereiten und eine neue hochtechnische Membrane daraus produziert.

Jürgen Groh: Wann habt ihr die Jacken rausgebracht?

Daniele Grasso: Also Sommer 18 wird das eine Weltneuheit in der Bekleidungsindustrie, das heißt Texapore Ecosphere ist in der Tat eine Weltneuheit in der Bekleidungsindustrie. Das ganze beruht auf der Basis dass wir den Oberstoff 100% aus recycelten Materialien verwendet haben. Die zweite Lage, das sieht man auf der Innenseite durch das Futter ist die wasserdichte Lage, die auch aus recycelten Materialien besteht.

Das heißt das komplette Paket ist aus recycelten Materialien – das ist die Weltneuheit von Jack Wolfskin. Mit Texapore Ecosphere haben wir eine Pionierarbeit in der Bekleidungsindustrie generiert.

Jürgen Groh: Was kann die Jacke noch?

Daniele Grasso: Hier sind wir zum Beispiel bei unserer Active Outdoor Kollektion, die Jacke ist für Wandertouren geeignet. Sie hat eine Wassersäule von 20 Meter.

Active Outdoor Kollektion: Wasserdicht & schweißabsorbierend

Jürgen Groh: Wassersäule von 20 Meter heißt, es könnten 20 Meter Wasser auf der Jacke sein, sie würde immer noch dicht sein?

Daniele Grasso: So ist es, im Quadratmeter. Absolut geschützt wenn Wetter von oben, die Nässe von oben kommt und das Wasser von Innen kommt – der Schweiß.

Jürgen Groh: Aber wie kann das sein wenn die Membran geschlossen ist?

Daniele Grasso: Die Membrane besteht aus zwei Bestandteilen. Ein Bestandteil ist wasserliebend und ein Bestandteil ist sozusagen wasserhassend. Ich habe gerade ein neues Wort erfunden. Im Prinzip schaffen es die wasserliebenden Moleküle den Dampf zu absorbieren und nach Außen zu drücken.

Jürgen Groh: Dann werde ich die Weltneuheit anprobieren.

Daniele Grasso: Kannst du gerne machen!

Jürgen Groh: Sehr leicht, was wiegt die Jacke?

Leichte Outdoor Jacke mit Außenseite aus PET-Flaschen

Daniele Grasso: Sie wiegt unter 400 Gramm. Das ist wichtig, das ist der Trend der Industrie in Richtung Leichtgewicht aber auch Funktionalität. Du hast hier an der Außenseite PET-Flaschen an. Aus recycelten Materialien haben wir den Oberstoff kreiert. Die Jacke ist so konzipiert dass du sehr gut auch mit Rucksack wandern kannst. Obendrein hast du hochgesetzte Taschen. Die Taschen sind mit einem Rucksack gut tragbar. Wenn du vielleicht zu stark schwitzt hast du hinten im Arm Reißverschlüsse die du öffnen kannst.

Jürgen Groh: Was kostet mich die?

Daniele Grasso: Die kostet im Handel 219,95€.

Jürgen Groh: Jack Wolfskin ist dafür bekannt auch eine Lifestyle Marke zu sein, man sieht Jack Wolfskin Jacken in der Fußgängerzone, die Leute gehen damit zur Arbeit. Ist das Teil eurer Strategie oder zufällig entstanden?

Daniele Grasso: Ist absolut so. Die Elemente Regen und Wind hast du natürlich auch in der Stadt.

Jürgen Groh: Darf ich eine Urban Jacke sehen?

Daniele Grasso: Das ist unser Halewood Parka. Du kannst ihn gerne anziehen. Er ist auch ein Leichtgewicht, das ist wichtig gewesen für so einen Parka.

Jürgen Groh: Schön.

Jack Wolfskin Lifestyle – Urbane Mode

Daniele Grasso: Mit ihm bist du vor Wasser, Wind, Regen geschützt und du hast die typischen Merkmale einer urbanen Jacke, verschiedene Reißverschlüsse und Taschen auf der Brust. Trotzdem hast du den Schutz, wie gesagt die Nachhaltigkeit mit dabei das ist entscheidend im urbanen Umfeld.

Ganz entscheidend ist auch die Auswahl unserer Farben, wir setzen dezente Farben ein, man möchte ja nicht dass man aussieht als ob man vom Berg runterkommt. Deswegen ist unsere Strategie zu sagen, dass wir im Everyday Outdoor Bereich sehr dezent, traditionell und klassisch unterwegs sind.

Jürgen Groh: In diesem Jahr habt ihr eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Können wir im nächsten Jahr trotzdem etwas Neues erwarten oder ist erstmal Pause angesagt?

Daniele Grasso: Nene, eine unserer Lieblingsbeschäftigungen ist es Innovationen herauszubringen.

Jürgen Groh: Habt ihr da auch Errors dabei, dass eine Entwicklung zu nichts geführt hat?

Daniele Grasso: In der Entwicklung haben wir Try and Error. Ein Error war zum Beispiel bei Texapore Ecosphere. Um die Wasserdichte hinzubekommen haben wir sehr viele Versuche gebraucht, weil wir nicht nur ein nachhaltiges sondern auch ein performantes Produkt wollten, dass eine schöne Wassersäule hat.

Jürgen Groh: Dann wünsche ich fürs neue Jahr dass es weiterhin viele Trys gibt, wenig Errors und wir wieder tolle Produkte sehen.

Daniele Grasso: Sehr gerne.

 

Alle Messeblick.TV Videos zur Outdoor 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.