Upcycling Lampen, fett – handmade upcycling products Video – Heim+Handwerk 2017

Eine alte Sodaflasche als Stehleuchte. Der Funktionshebel um das Wasser auszugießen dient bei fett – handmade upcycling products als Ein- und Ausschalter. Die Lampen sind handgemacht und echte Eyecatcher.

 

Handgemachte Upcycling Lampe im Sodaflaschen Design

Jürgen Groh: Was ist das für eine Flasche gewesen?

Thomas Rainer Beckstein: Das ist eine Soda Flasche die stand in den 50er, 60er bis in die 70er Jahre am Tisch und es wurde der Wein damit aufgespritzt. Ich wollte dass sie wieder auf dem Tisch steht und jetzt spendet sie über den gleichen Mechanismus, wie man früher das Wasser entleert hat, Licht.

Jürgen Groh: Das ist eine interessante Idee! Wo treibt man so Flaschen auf?

Thomas Rainer Beckstein: Bei alten Abfüllern. Ich hatte das Glück alte Abfüller von diesen Flaschen kennenzulernen, die haben mir einen ganzen Lagerbestand verkauft!

Jürgen Groh: Aber dann ist es limitiert?

Thomas Rainer Beckstein: Ja es ist ein endliches Produkt! Wenn ich keine Flaschen mehr habe gibt’s auch keine Leuchten mehr.

Stehleuchten und Hängeleuchten mit limitierter Auflage

Jürgen Groh: Das heißt dann überlegst du dir was anderes!

Thomas Rainer Beckstein: Ja.

Jürgen Groh: Jetzt würde mich interessieren was ich für diese Stehlampe ausgeben muss?

Thomas Rainer Beckstein: Die Tischlampe ist bei 289€.

Jürgen Groh: Okay.

Thomas Rainer Beckstein: Der Gestaltungsgrund ist das Eigentliche, dass dieser Mechanismus über den Hebel das Licht zu steuern, funktioniert. Zusätzlich wollte ich, dass die Flasche nicht abgeschnitten aussieht. Ich wollte diese Rundung am Flaschenboden wenn sie am Tisch steht, behalten. Deshalb habe ich mir überlegt unten den Boden rauszunehmen.

Jürgen Groh: Okay verstehe.

Thomas Rainer Beckstein: Somit entsteht dieses Spiel wenn ich die Leuchte sehe, wie das Leuchtmittel eigentlich in die Flasche hinein kommt.

Jürgen Groh: Verstehe. Hinten sehe ich Hängelampen, diese kosten 239€ und sind günstiger, warum?

Individuelles Design durch Label des Abfüllers

Thomas Rainer Beckstein: Genau die sind etwas günstiger weil kein Schalthebel eingebaut ist. Sie werden über den Lichtschalter an der Wand geschaltet. Zusätzlich biete ich noch an, ganze Installationen über einem Tisch zu machen. Man schweißt ein Gerüst – so ähnlich wie sie hier hängen – in zwei oder drei Linien mit unterschiedlichen Abständen zur Decke.

Das sind alles ganz alte Sodaflaschen aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Dazu muss man wissen, dass es zu dieser Zeit noch kein einheitliches Pfandsystem gab, deshalb sind alle Flaschen mit dem Abfüller gelabelt. Hier oben steht immer ein Name. Hier ist es der F. Arzberger zum Beispiel, der früher das Wasser in diese Flasche gefüllt hat. Zusätzlich steht darunter noch der Ort, wie hier Obergraseldorf und dort konnte man dann die Flasche zurückgeben.

Jürgen Groh: Finde ich deine Lampen in Möbeldesignerläden oder wo finde ich die?

Thomas Rainer Beckstein: Ja es gibt ausgewählte Shops in Wien, die mir die Lampen entweder abnehmen oder man geht auf fettdesign.com. Mir ist es aber natürlich am liebsten wenn man auf der Messe vorbeischaut und sich das Stück seiner Wahl raussucht. In Kombination mit Flasche, Kabel und Kopffarbe sind alles Einzelstücke.

Jürgen Groh: In dem Sinn noch eine erfolgreiche Messe!

 

Link zum Anbieter: fettdesign.com

 

Mehr Videos zur Heim+Handwerk 2017

Rückblick: Videos zur Heim+Handwerk 2016

Das könnte Sie auch interessieren: Videos zur FOOD & LIFE 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.