Swimmingpools, Desjoyaux Video – Heim+Handwerk 2017

Ein Swimmingpool in Deutschland – lohnt sich das? Diese Frage stellen wir beim Marktführer für Poolbau in Deutschland – Desjoyaux. Besonders zeichnet sich das Unternehmen mit einem patentierten Pool-Filtersystem aus.

 

Swimmingpools und Deutschland, passt das zusammen?

Swimmingpools und Deutschland, passt das zusammen? Das schaue ich mir jetzt einmal genauer an!

Petra Nérette: Swimmingpools in Deutschland. Da stellt sich bei mir die Frage, ob sich das lohnt. Wir haben nicht so viele heiße Tage.

Alexandra Rauhut: Der eigene Pool im Garten ist nicht nur ein Thema für den Sommer, sondern fürs ganze Jahr. Wir haben ein schönes Ambiente weil bei unseren Pools nicht der Zwang besteht das Wasser im Winter komplett absenken zu müssen. Wir können die Pools mit der Umwälzpumpe und ohne Heizung betreiben, teilweise frieren sie sogar zu. Wenn man ab 16 Uhr also wenn es draußen dunkel wird, das Licht anschaltet, dann hat man ein wunderschönes Highlight im Garten.

Petra Nérette: Gefriert die Oberfläche vom Pool komplett zu, oder bleibt ein bisschen was offen?

Alexandra Rauhut: Meistens ist es in unserer Region nicht so lange kalt, dass die komplette Wasserfläche zufriert. Meistens friert die hintere Seite zu und an der Filterseite bleibt das Wasser offen.

Wie hoch sind die Kosten für einen Pool im Winter?

Petra Nérette: Wie hoch ist der Kostenapparat? Die Filteranlage läuft dann das ganze Jahr, also auch im Winter.

Alexandra Rauhut: Generell laufen die Pools nicht den ganzen Tag, nicht 24 Stunden am Stück. Im Winter schaltet man die Poolaktivität in der Nacht an und am Tag lassen wir sie aus. Nur wenn die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt absinken, dann würden wir zum Schutz der Pumpe zu einem 24h-Betrieb raten.

Die Pumpen verbrauchen circa 350 Wh und deswegen halten sich die Kosten in Grenzen.

Petra Nérette: Ein Pool der im Winter zufriert und dann das Licht durch ihn scheint eignet sich für eine Art Glühweinparty, richtig?

Alexandra Rauhut: Ja, er ist immer verfügbar auf jeden Fall. Mal geht es im Sommer oder Frühjahr los. Wenn man schon im Februar Anfang März warme Tage hat kann man die Heizung einschalten. Der Pool ist immer da, man kann ihn benützen.

Weil die mechanische Reinigung immer weiter läuft, kippt er nicht um. Wir haben nicht mit Algen oder großen Verschmutzungen zu rechnen.

Petra Nérette: Trotzdem stellt sich mir die Frage, warum ein Pool in Deutschland? Wir wohnen nicht in einem der warmen Länder Europas, wie zum Beispiel in Südeuropa. Wir haben kaum warme Tage. Warum sollte ich mir einen Pool besorgen?

Alexandra Rauhut: Den Vergleich kann man auch bringen, wenn man an Cabriolets denkt. Deutschland ist das Land wo die meisten Cabriolets im Jahr zugelassen werden. Es stellt sich die gleiche Situation dar, ob man immer offen fahren kann. Ein Pool bedeutet die Erweiterung der Lebensfreude im Alltag, im eigenen Garten, im eigenen Haus. Der Lebensraum wird vergrößert, es ist schön wenn man sich hinsetzt, am Abend das Licht einschaltet, auf das Wasser schaut und es die Sinne beruhigt.

Pools als Fertigprodukt und individueller Poolbau

Petra Nérette: Sagen wir, ich habe mich für diesen Lifestyle entschieden auch einen Pool zu haben.

Wie läuft das ab, bestelle ich im Katalog? Sind das immer ähnliche Pools, ist das nur die Größe die da abweicht, oder wie würde das funktionieren?

Alexandra Rauhut: Es gibt keine Einheitsgröße oder ein Fertigprodukt, wir machen das individuell nach den Wünschen unserer Kunden. Es ist ein Baukastensystem aber trotzdem solide und langlebig, durch den Beton den wir verbauen.

Wir können jede Größe und jede Form erstellen. Zum Beispiel einen rechteckigen Pool, wie auf unserem Messestand ein 5 Meter langer Pool mit 3 Meter Breite. Wo wir unsere Filtertechnik hinsetzen ist auch egal. Man kann sie an die lange oder die kurze Seite setzen.

Petra Nérette: Ich bin ein ziemlicher Delfinfan. Kann ich einen Pool in einer Delfinform haben?

Alexandra Rauhut: Ich würde vorschlagen, dass wir einmal hoch auf unseren Stand gehen und ein paar Bilder anschauen. Einen Delfinpool habe ich zufällig mit dabei.

Wie eben besprochen schauen wir uns den Traumpool an. Hier kommt er in Delfinform.

Der Preis für einen Swimmingpool

Petra Nérette: Sehr schön. Wenn ich mich jetzt entscheide einen Pool zu kaufen. Wo fängt das preislich an, wo hört es auf?

Alexandra Rauhut: Der Preis ist so individuell wie die Formen unseres Pools. Es kommt natürlich auf die Beckengröße an. Ist es ein kleiner oder großer Pool und wie ist er überhaupt ausgestattet? Wenn wir ihn schwimmfertig verbauen, fangen die Preise meist bei 20.000 Euro an. Haben wir natürlich ein Beispiel wie den Delfinpool, ein individuelles und sehr großes Becken dann ist er natürlich um einiges teurer.

Petra Nérette: Vielen Dank für die Einführung in die Poolwelt. Es macht definitiv Lust auf mehr und wer weiß, vielleicht kriege ich ja doch noch meinen Delfin.

Alexandra Rauhut: Ja, ich komme gern vorbei!

 

Link zum Anbieter: www.desjoyaux.de

 

Mehr Videos zur Heim+Handwerk 2017

Rückblick: Videos zur Heim+Handwerk 2016

Das könnte Sie auch interessieren: Videos zur FOOD & LIFE 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.