Rollladensysteme, Schanz Video – Heim+Handwerk 2017

Wer einen Rollladen nach Maß benötigt, der ist bei Schanz Rollladensysteme richtig. Wir haben das Unternehmen auf der Heim+Handwerk 2017 in München besucht.

 

Rollladensysteme mit Gegenzugtechnik für Spezialformen

Jürgen Groh: Beim Vorbeigehen musste ich an dieser Konstruktion hängen bleiben. Ein schräger Rollladen. Habe ich noch nie gesehen.

Wie kam es zu der Idee und wie konntet Ihr das umsetzen?

Daniel Götz: Der Unternehmensgründer, Herr Schanz Senior hat vor nahezu 40 Jahren erkannt, dass hier ein Bedarf besteht. Er wurde darauf angesprochen ob es hierfür Lösungen gibt und hat sich Gedanken darüber gemacht wie man dieses Thema lösen kann.

Jürgen Groh: Ich sehe hier, dass das Rollladensystem von unten nach oben geht. Eine andere Richtung als man es normal kennt. Wie geht das technisch?

Daniel Götz: Um einen Rollladen anbringen zu können, muss man die breiteste horizontale Gerade nehmen und das ist nun mal unten. Damit der Rolladen nach oben läuft, erfordert es natürlich eine Gegenzugtechnik.

Jürgen Groh: Die ich per Schalter bedienen kann schätze ich wahrscheinlich, oder?

Daniel Götz: Genau. Es ist so, dass es grundsätzlich drei Betriebsmöglichkeiten gibt. Die einfachste ist der Handantrieb.

Jürgen Groh: Ach den gibt es noch?

Daniel Götz: Handantrieb gibt es, er ist aber aus der Mode gekommen. Heute werden von Hundert Anlagen 99 mit Motor betrieben.

Jürgen Groh: Aber dafür mit Solarstrom gespeist, oder?

Daniel Götz: Nein mit Solarstrom arbeiten wir nicht. Wir arbeiten mit Elektromotoren. Hier mit Funktechnologie oder mit konventioneller Schaltertechnologie.

Jürgen Groh: Sie sagen, der Gründer hat vor vierzig Jahren mit der Idee begonnen. Trotzdem ist es noch relativ wenig verbreitet. Wie gehen Sie vor, sind Sie rein regional tätig?

 

Verfügbarkeit und Kosten der Rollladensysteme nach Maß

Daniel Götz: Nein, wir sind überregional tätig. Wir kommen aus dem Großraum Stuttgart, bedienen aber ganz Deutschland flächendeckend, sowie Österreich und die Schweiz. Das ist unsere Kernverkaufsregion.

Jürgen Groh: Also besteht wirklich eine Nachfrage?

Daniel Götz: Es besteht eine Nachfrage und es ist natürlich ein Nischenprodukt. Wir gehen nicht in die Breite, eher in die Tiefe.

Jürgen Groh: Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, wenn ich eine Gaube mit einem spitzen Fenster habe, gibt es eine Jalousien Lösung.

Daniel Götz: So ist es. Dafür sind wir genau die Richtigen.

Jürgen Groh: Die so oft entscheidende Frage, wie hoch ist der Preis?

Daniel Götz: Dieser ist natürlich von der Größe und der Bauform abhängig. Kleine Anlagen inklusive Montage gehen bei 1.500 Euro los, je nach Fenstergröße reicht er bis 3.000 – 4.000 Euro pro Anlage.

 

Link zum Anbieter: www.schanz.de

 

Mehr Videos zur Heim+Handwerk 2017

Rückblick: Videos zur Heim+Handwerk 2016

Das könnte Sie auch interessieren: Videos zur FOOD & LIFE 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.