LEGO Technik – Schaufelradbagger

Während man mit den klassischen Bausteinen doch vorrangig Kinder als Zielgruppe anspricht ist die Zielgruppe von LEGO Technik weiter gefasst. Neben den etwas größeren Kindern und jungen Erwachsenen warten hier auch schon viele Fans und Sammler auf Neuheiten wie Klas Bömecke für Messeblick.TV herausgefunden hat.

Dein Messestand - Messestände und Messebau Dienstleistungen.

LEGO Technik Schaufelradbagger + Muldenkipper

Klas Bömecke: Lego Technik ist das Fest für die großen Jungs (lächelt den Lego Messebetreuer an).

Lego Mitarbeiter: Ja, so gesehen schon (lächelt). Unsere primäre Zielgruppe liegt zwischen 7 und 16 Jahren. Sekundär wollen wir Leute ansprechen, die älter als 16 Jahre sind. Das sind dann auch Sammler oder Leute die Geschenke kaufen.

Klas Bömecke: Das ist natürlich sehr komplex. Das ist ein Braunkohlebagger oder?

Lego Mitarbeiter: Ja das ist unser Schaufelbagger. Der wird im August rauskommen. Das ist ein äußerst anspruchsvolles Modell. Das größte Modell, das wir jemals als Legotechnik rausgebracht haben.

Klas Bömecke: Wieviel Teile hat er?

Lego Mitarbeiter: 3927.

Klas Bömecke: Wow (erstaunt), das hat man nicht an einem Nachmittag gebaut.

Lego Mitarbeiter: Ne, ich glaube nicht. Ich muss sagen, ich habe ihn nicht zusammengebaut. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau wie lange es dauert, aber man ist eine ganze Weile beschäftigt.

Klas Bömecke: Was kann er denn überhaupt?

Lego Mitarbeiter: Er hat elektrische Funktionen, genauso wie er auch manuelle hat. Ich würde mit den elektrischen jetzt anfangen, weil es die beeindruckendsten sind.
Wenn ich den Motor anmache, indem ich den mittleren Schalter umlege, dann fängt er an normal zu baggern – so wie er es auch in echt tut. Die Steine kommen auf das Förderbänder und landen hier unten auf dem hinteren Ausleger und kommen hinten im Muldenkipper raus. Der Muldenkipper ist natürlich auch im Set enthalten. Alles was man hier sieht ist im Set enthalten, auch der Motor ist dabei. Das ist ein komplettes Set, so wie man es hier sieht.

Klas Bömecke: Und kann er sich auch bewegen, zum Beispiel fahren?

Lego Mitarbeiter: Ja er kann sich auch drehen. Um möglichst viel Fläche abzuarbeiten, ist es möglich, dass er sich seitwärts in beide Richtungen um 360 Grad dreht und zwar in Echtzeit. Der Originale ist auch nicht viel schneller. Er ist ja auch ein riesiges Bauwerk. Er kann vorwärts und rückwärts fahren, vorausgesetzt der Abbaumechanismus ist abgeschaltet, wegen der Sicherheitsvorkehrungen.

Klas Bömecke: Wie im echten Leben.

Lego Mitarbeiter: Wie im echten Leben, tatsächlich.

Klas Bömecke: Jetzt ist er natürlich so kompliziert, dass jeder der ihn besitzen wird mit ihm umgeht, als wär er ein rohes Ei – rein theoretisch ist er sandkastentauglich?

Lego Mitarbeiter: Das einzige Problem ist, dass die Förderbänder kleine Löcher haben, der Sand könnte sich darin verfangen. Aber kiesgrubentauglich wäre er.

Klas Bömecke: Jetzt hat so etwas natürlich seinen Preis. Wie tief muss ich dafür in die Tasche greifen?

Lego Mitarbeiter: Der UVP liegt hier bei 229,99€.

Klas Bömecke: Okay. Dafür kriegt man fast 4000 Teile, aber ist auch ein Preis.

Lego Mitarbeiter: Dazu muss man auch noch sagen dass es ein 2-in-1 Set ist. Wie es meistens bei Lego Technik der Fall ist. Man sieht es auf der Rückseite von der Verpackung: das ganze Produkt ist umbaubar in eine mobile Aubereitungsanlage. Wenn man sich vom tatsächlichen Produkt sattgesehen hat, kann man ihn umbauen. Als Aufbereitungsanlage sortiert er Teile. Trennt die Großen von den Kleinen.

Klas Bömecke: Das heißt ich habe zweimal viele Stunden Spaß damit.

Lego Mitarbeiter: Ja das heißt er zweimal viele Stunden Bauspaß und zweimal viele Stunden Funktionsspaß – beides separat.

Klas Bömecke: Super ist ein tolles Gerät.

Lego Mitarbeiter: Auf jeden Fall, ich denke das schlägt groß ein.

Offizielle Webseite von LEGO: www.lego.com

weitere Videos zu LEGO | weitere Videos zur Spielwarenmesse 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.