Käthe Kruse – Spielpuppen + Kuscheltiere

Messeblick.TV trifft sich heute auf der Spielwarenmesse 2016 in Nürnberg mit Tobias Vorbach, dem Geschäftsführer von Käthe Kruse. Moderator Klas Bömecke macht sich auf den Weg, um zu erfahren was es Neues zu sehen gibt am Messestand des Traditionsunternehmens Käthe Kruse.

Dein Messestand - Messestände und Messebau Dienstleistungen.

Käthe Kruse: Pupen und Plüschtiere

Klas Bömecke: Wenn Sie den Namen Käthe Kruse hören – woran denken Sie? Richtig. An Puppen. Vielleicht auch noch an Plüschtiere – auch richtig. Aber Sie denken ganz bestimmt nicht an Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz. Warum das ein Fehler ist im Jahr 2016, das wird mir hoffentlich gleich Geschäftsführer Tobias Vorbach erklären.

Herr Vorbach, was ist den 2016 wichtig bei Käthe Kruse?

Tobias Vorbach: Bei Käthe Kruse sind 3 Themen generell wichtig – aber das wichtigste Thema ist die Puppe.

Käthe Kruse - PuppenKäthe Kruse - Stofftiere

Klas Bömecke: Das ist der Klassiker oder?

Tobias Vorbach: Das ist der Klassiker. Eine Spielpuppe von Käthe Kruse – hier das sehr schöne Modell Planscherle – ein Badebaby. Erkennen Sie daran, dass es mit in die Wanne genommen werden kann.

Käthe Kruse Spielpuppe Planscherle

Klas Bömecke: Ah. Das hat Löcher in den Füßen, damit das Wasser wieder rauslaufen kann.

Tobias Vorbach: Ja genau, zum trocken werden ist das eine super Sache für die Kleinen. Dann haben wir unsere Softpuppen für die Kleinsten, die gehen nicht mit ins Wasser – können auch, werden dann aber später luftgetrocknet. Sind mit einem Vinylkörper versehen.

Klas Bömecke: Für welche Altersklassen sind diese Puppen gemacht?

Tobias Vorbach: Wir starten sozusagen von der Geburt an – das heißt die Kleinsten können schon spielen. Dann haben wir hier Puppen für 18 Monate plus, dann gehen wir hoch auf 36 Monate plus und später kommen dann die Spielpuppen. (Gehen zum Regal mit den Spielpuppen)

Käthe Kruse - Badepuppe PlanscherleKäthe Kruse - Softpuppe

Klas Bömecke: Also die sind natürlich schon ganz toll – die sind sehr aufwendig im Detail, das wird wahrscheinlich auch größere Kinder begeistern?

Tobias Vorbach: Das begeistert größere Kinder. Und erlaubt auch den größeren Kindern Ihre Fantasie zu verwirklichen, indem sie hier Ganzvinylkörper-Puppen haben die auch Funktionen erlauben. Das bedeutet, sie können das Rollenspiel ausgeprägter durchführen und die Kleidung kann gewechselt werden, das ist etwas ganz besonderes.

Käthe Kruse - Spielpuppen VinylKäthe Kruse - Ganzkörper Spielpuppen

Klas Bömecke: Puppen von Käthe Kruse, das ist so der Klassiker – die ganz klassische Verbindung, aber sie stellen ja jetzt nicht nur Vinylpuppen her.

Tobias Vorbach: Ja genau, wir haben auch noch ein anderes Standbein.

Klas Bömecke: Ja, da drüben sehe ich schon ganz viele tolle Stofftiere.

Tobias Vorbach: Ein klassisches Standbein sozusagen, das es auch schon sehr lange gibt.

Klas Bömecke: Die sehen auch echt niedlich aus und ich bilde mir ein, so gewisse Gesichter wie zum Beispiel das Schaaf auch zu kennen.

Käthe Kruse: Schmusetuch

Tobias Vorbach: Ja, das kennen Sie vielleicht noch aus Ihrer Kindheit. Käthe Kruse hat das Kind für das Kind gemacht und hat damals schon das erste Schmusetuch gemacht. Mit einer Kartoffel und einem Baumwolltuch darüber. Das hast Sie mit Kohle angezeichnet, um Ihrem Kind sozusagen das Kind zum Spielen zu geben. Und aus diese Phase, aus dieser Zeit, stammt das Schmusetuch.

Käthe Kruse - SchmusetücherKäthe Kruse - Schmusetuch

Klas Bömecke: Heute ist natürlich keine Kartoffel mehr drin sondern die sind so richtig schön weich.

Tobias Vorbach: Genau. Weich, anschmiegsam aus Baumwolle und sind auch nicht auf Ständern, sondern zum Spielen da und Begleiter fürs Leben. Viele unserer Kunden fragen immer noch an nach 10 Jahren „Habt ihr noch sowas?“, „Könnt ihr noch sowas machen?“, „Könnt ihr uns noch sowas besorgen?“, weil wenn so etwas irgendwo liegen bleibt, geht manchmal die Welt schon unter – aber da helfen wir, dass die Welt nicht untergeht. (lacht)

Käthe Kruse: XXL Schlenkertiere

Als nächstes haben wir eine Neuheiten-Serie von uns – das ist der Affe Carlo. Das Besondere ist, wir haben jetzt die XXL Schlenkertiere.

Klas Bömecke: Schlenkertiere heißt die haben so ganz lange Arme oder wie?

Tobias Vorbach: Genau. Die schlenkern rum, können mitgenommen werden, man kann auf sie draufspringen, man kann mit Ihnen spielen.

Käthe Kruse - Schlenkertiere XXL Hund SammyKäthe Kruse - Schlenkertiere XXL Affe Carlo

Klas Bömecke: Da kann man als Erwachsener ja auch noch damit schmusen, weil die die richtige Größe haben.
Tobias Vorbach: Die sind riesig ja. Der kann auch mit auf die Couch.

Klas Bömecke: Für ein Kind ist das natürlich gigantisch, weil der ist ja größer als ein 3-jähriger.

Tobias Vorbach: Ja, da kann er ein Spielfreund für einen 3-jährigen sein.

Klas Bömecke: Das ist natürlich gigantisch, wenn sowas unter dem Weihnachtsbaum liegt, da leuchten die Augen glaube ich – aber ist mehr so ein Jungs-Spielzeug oder?

Tobias Vorbach: Ja genau, das ist eine unserer 4 neuen Serien der Carlo. Dazu haben wir noch – auch etwas jungslastig – den Hund.

Klas Bömecke: Ja, also mit Hunden spielen Mädchen ja auch gerne. Sie haben alles jetzt auch in XXL und das ist das Neue.

Tobias Vorbach: Ja genau.

Klas Bömecke: Wie wichtig sind denn diese Stofftier Bereiche für Ihre Gesamtgeschäft?

Tobias Vorbach: Das ist unser wesentlicher Teil. Wir werden zwar immer noch als Puppe erkannt, aber dennoch ist auch der Softspielwarenbereich ein sehr wichtiger wirtschaftlicher Faktor für uns.

Klas Bömecke: Eine spezielle Puppe promoten Sie ja jetzt gerade auf sehr ungewöhnliche Weise.

Tobias Vorbach: Ja, eine Besonderheit haben wir noch.

Klas Bömecke: Also hier sehe ich eine Puppe und Herr Schweighöfer und Herrn Fitz – das könnte eine sehr populäre Kombination werden.

Käthe Kruse - Kinofilm mit Waldorfpuppe Leni

Tobias Vorbach: Ja, das ist eine interessante Kooperation. Das ist die Waldorfpuppe Leni. Die Waldorfpuppe an sich folgt der steinerschen Philosophie, über Natürlichkeit die Fantasie anregen.

Käthe Kruse: Waldorfpuppe Leni – Der geilste Tag

Klas Bömecke: Das bedeutet diese Waldorfpuppen sehen ganz besonders natürlich aus?

Tobias Vorbach: Genau. Sie haben einen neutralen Gesichtsausdruck. Sie sind nicht sehr überzeichnet. Nicht sehr freundlich, nicht sehr traurig. So dass man als Kind die Möglichkeit hat, seine eigene Fantasie hineinzulegen und zu interpretieren, um im Puppenspiel auch die Freuden und die Sorgen mitzuteilen und dabei die Dinge zu erlernen und zu verarbeiten.

Klas Bömecke: Käthe Kruse und Herr Steiner haben sich glaube ich auch persönlich gekannt – deswegen kommt diese enge Verbindung von Käthe Kruse zu Waldorf?

Tobias Vorbach: Aus der Zeit in Ascona hat man sich gekannt. Das war eine Künstlerkolonie. Und in der Zeit hat man auch, ich sage mal diese Natürlichkeit, sehr gefördert und auch neue Wege entwickelt. Und die Zusammenarbeit ist auch noch heute da. Wir sind mit dem Bund freier Waldorfschulen verbunden, wir haben die globale Lizenz dafür und dürfen die Produkte vermarkten.

Klas Bömecke: Und jetzt spielt die Leni in einer großen deutschen Komödie eine entscheidende Rolle?

Tobias Vorbach: Richtig. Das ist das besondere Geschenk. Einer der Herren ist Vater und möchte seiner Tochter noch ein besonderes Geschenk machen und da geht die Leni mit auf Reisen – was uns sehr freut.

Käthe Kruse - Waldorfpuppe Leni

Klas Bömecke: Das heißt Leni wird jetzt auch im Kino Karriere machen?

Tobias Vorbach: Ja, Leni kann im Kino Karriere machen.

Klas Bömecke: Aber ich denke die meisten Puppen, nicht nur die Leni, sind wahrscheinlich für Kinder ein besonderes Geschenk, wenn sie die von Ihren Eltern bekommen oder?

Tobias Vorbach: Das stimmt. Jeder Familienvater weiß – ein lächelndes Kindergesicht ist unbezahlbar und ein ganz besonderes Geschenk. Das kann ich als Familienvater nur so bestätigen.

Klas Bömecke: Da haben Sie immer eine tolle Belohnung mit Ihren Produkten, wenn man sowas schönes herstellt.

Tobias Vorbach: Das stimmt.

Klas Bömecke: Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und viel Erfolg.

Tobias Vorbach: Vielen Dank!

Verabschiedung. Ende des Gesprächs.

Offizielle Webseite von Käthe Kruse: www.kaethe-kruse.de

weitere Videos zur Spielwarenmesse 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.