ATLAS Krane und Bagger

Sagen Sie es weiter!
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Messeblick.TV Moderatorin Judith Schacht nimmt auf dem Freigelände der bauma den BIG FOOT der Firma ATLAS Krane und Bagger unter die Lupe. Was ist das Besondere daran? Im Gespräch mit Frank Lueken, Director Product Development fragen für Sie nach. Begleiten Sie uns bei der Erkundung von der Außenperspektive bis in die Fahrerkabine.

ATLAS Mobilbagger – Universalbagger für Straßen- und Tiefbau

Judith Schacht: Was ist das Geheimnis von BIG FOOT?

Frank Lueken: Das besondere bei denen ist die Reifengröße, hier haben wir einen 26 5er Reifen. Das ist ein Projekt, was wir mit Fahrern gemacht haben, die immer wieder Probleme hatten, dass die auf dem weichen Untergrund eingesackt sind mit der Maschine, wo es immer zu großen Ausfallzeiten kam, beziehungsweise man hat es immer gehasst, mit Kettenbaggern zu arbeiten weil man unheimlich viel kaputt macht, an dem Untergrund.

ATLAS BIG FOOT - bauma 2016 MünchenATLAS BIG FOOT Reifen - bauma 2016 München

Judith Schacht: Also die Reifen sind was Besonderes, aber auch das oder?

Frank Lueken: Genau, diese Maschine hat gegenüber vielen anderen einen vierten Arm und dadurch kann man mit dieser Maschine eigentlich alles machen. Diesen Arm kann man per Knopfdruck zur Seite legen und kann sich ein anderes Werkzeug ranmachen. Wir haben eine neue Anhängerkupplung entwickelt, da kann ich das Teil schwenken und lege mir das einfach auf den Anhänger drauf und nehme mir ein anderes Werkzeug und kann weiterarbeiten.

Judith Schacht: Und haben Sie schon ein Feedback von den Leuten, die es benutzen?

ATLAS Krane und Bagger - bauma 2016 MünchenFrank Lueken, ATLAS mit Messeblick.TV Moderatorin Judith Schacht - bauma 2016 München

Frank Lueken: Ja, wir haben jetzt die Siebte Maschine davon verkauft und haben wirklich – es macht Spaß!

Judith Schacht: Sie sind aber schon lange dabei, oder?

Frank Lueken: Oh ja, 28 Jahre.

Judith Schacht: Wow Sie kennen sich bestimmt aus.

Frank Lueken: Ja, ich denke schon, ja.

Judith Schacht: Und das ist auch ein Highlight Produkt, würde man sagen oder?

Frank Lueken: Alle Maschinen die wir hier ausstellen haben schon die neueste Abgasnorm Tier 4 final. Hier die Besonderheit drinnen, wir haben eine neue Kabine.

ATLAS Maschine mit zusätzlichem 4ten Arm - bauma 2016 MünchenFrank Lueken, Director Product Development ATLAS - bauma 2016 München

Judith Schacht: Wir haben auch schon einen Fahrer in der Kabine. Das heißt tatsächlich die Fahrer sind bei der Gestaltung der Maschine mit dabei, damit das genau den Vorstellungen entspricht?

Frank Lueken: Nicht nur mit dabei, ich sage immer mein Fahrer von heute macht meine Maschine für Morgen. Alle Wünsche die geäußert worden sind, sind mit aufgenommen worden und mit eingebracht worden.

Judith Schacht: Zeigen Sie mir mal ein Beispiel, was wäre denn so ein konkreter Wunsch?

Frank Lueken: Zum Beispiel, wie man so eine Maschine reinigen kann. Früher war das immer unmöglich die vernünftig auszufegen. Wir haben heute alle Komponenten weiter auseinandergezogen, wir haben alles flach gemacht und so kann man mit dem Handfeger komplett einmal in die Runde gehen.

Judith Schacht: Jedes Detail durchdacht sozusagen.

Frank Lueken: Von dem Fahrer durchdacht.

Judith Schacht: Und es gibt ja noch eine spezielle Kompetenz oder?

Frank Lueken: Diese Maschine ist so ausgestattet, dass jeder Griff gespeichert wird, jedes Gewicht wird festgehalten, und so kann der Boss am Monatsende genau sagen, wieviel Griffe oder wieviel Menge, wieviel Gewicht, sein Fahrer geschafft hat.

Judith Schacht: Das schaue ich mir jetzt mal an. Also ich sehe schon, ich habe wirklich mehr Platz, und hier kann ich dann immer die Ergebnisse ablesen oder was ich gerade mache oder was ich getan hätte. Radio gibt’s auch?

ATLAS Fahrerkabine mit gutem Rundumblick - bauma 2016 MünchenATLAS Fahrerkabine - bauma 2016 München

Frank Lueken: Radio ist mir Bluetooth und Freisprecheinrichtung. Der Fahrer hat heute immer höhere Ansprüche, sieht man ja an PKWs an LKWs und jetzt ist die Maschine damit dran. Wir müssen da ganz schön Gas geben, dass wir den Fahrerwünschen nachkommen.

Judith Schacht: Sehr durchdacht.

Frank Lueken: Die Lenksäule ist höhenverstellbar, sehr schlank gearbeitet, alle Pedale ein bißchen weiter auseinandergenommen und ganz sicher aus der Sicht der Berufsgenossenschaft, haben wir diesen Querholm 140mm weiter nach oben gemacht, damit er besser sehen kann. Wir haben die Dachscheibe 200mm weiter nach hinten gemacht. Und so hat er einen sehr guten rundum Blick.

Judith Schacht: In 3 Jahren ist ja die nächste Bauma, gibt’s denn ein spannendes Projekt auf dass wir uns freuen können?

Frank Lueken: Wir versuchen Maschinen mit einer neuen Gewichtsklasse hier auszustellen.

Judith Schacht: Ein wenig konkreter?

Frank Lueken: Da können wir noch nicht so genau, da möchten wir noch nicht so viel drüber sprechen.

Judith Schacht: Aber man kann gespannt sein sozusagen. Ich verabschiede mich und bleib jetzt hier in der Kabine sitzen. Ich find es hier gut.

Frank Lueken: Schön.

Verabschiedung. Ende des Gesprächs.

Offizielle Webseite von ATLAS: www.atlasgmbh.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.